European Certified Education Institut (EUC 9611)


Bildungseinrichtungen sind öffentliche oder private Unternehmen, die Lehrkräfte beschäftigen und das Ziel verfolgen, einem definierten Personenkreis Kenntnisse, Fähigkeiten oder Fertigkeiten zu vermitteln. Als Bildungseinrichtungen zählen Institutionen

  • mit kommerziellem und gemeinnützigem Hintergrund
  • mit haupt- oder nebenberuflichen Lehrkräften
  • mit Bildungsangeboten von unterschiedlicher Dauer und zu variablen Tageszeiten
  • die nach einem pädagogisch durchdachten Lernsystem arbeiten
  • die ihre Bildungsangebote einem definierten Teilnehmerkreis (Alter, Ausbildung, Status etc.) anbieten
  • deren Anzahl an Teilnehmer 50 Personen pro Jahr übersteigen
 

Voraussetzungen

Bildungseinrichtungen, die nach einem Qualitätsmanagementsystem arbeiten, in welchem die wichtigsten bildungsrelevanten Prozesse abgebildet werden und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess garantiert wird. Für die Zertifizierung bedarf es unter anderem folgender Nachweise:

  • Benennung eines Qualitätsmanagement-Beauftragten
  • Einreichung von Nachweisen über ein eingeführtes Qualitätsmanagementsystem
  • Dokumentation über das Unternehmen (Broschüren, Angebote, Ziele, Schwerpunkte, Lehrkräfte etc.)
  • Einreichung des Qualitätsmanagementhandbuchs
  • Qualitätsmanagement-Verfahrens-Dokumentationen
  • Auditberichte oder andere externe Prüfberichte
  • Nachweise über die Erfüllung des EUC Standards
 

Qualitätsmanagementdokumentation

Die Bildungseinrichtung muss ein Qualitätsmanagementdokumente vorweisen, aus denen Folgendes hervorgeht:

  • auf welche Unternehmensbereiche sich das Qualitätsmanagement bezieht
  • Begründungen und differenzierte Betrachtungen von Unternehmensbereichen, die nicht dem Qualitätsmanagement des Unternehmens unterworfen sind
  • Risikomanagement
  • Beschreibung der Qualitätspolitik sowie der daraus resultierenden Qualitätsziele
  • Nachweise, dass Prozesse planmäßig durchgeführt und deren Wirksamkeit regelmäßig überprüft wird
  • Dokumentation von Wechselwirkungen einzelner Verfahren, die auf das Qualitätsmanagement einen Einfluss haben
 

Qualitätsmanagement- Verfahren

Die Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems muss die wichtigsten bildungsrelevanten Verfahren umfassen. Zu diesen gehören insbesondere:

  • Durchführung von Schulungen
  • Entwicklung von Schulungen und Lehrmaterialien
  • Auswahl und Qualifikation von Mitarbeitern und Lehrkräften
  • Teilnehmergewinnung und Anmeldung (incl Vertragswerke / Informationsmaterialien)